Wir freuen uns auf Euren Besuch.

 

Vorschläge oder Anregungen nehmen wir gerne entgegen, wenn möglich per E-mail an webmaster@hsc-berg.de !!!

 

Jugendspielplan 12.09.2016 bis 25.09.2016

Fr. 16.09.2016     A-Jugend     19:30 Uhr     JSG Barlo/Vardingholt II - JSG RingenBerg    Ausfall

Sa. 17.09.2016     E-Jugend     10:00 Uhr     JSG RingenBerg - SV BW Dingden                  5:5

Sa. 17.09.2016     Bambini     12:30 Uhr     JSG RingenBerg - SV Wesel                              o. E.

Sa. 17.09.2016     F-Jugend     13:30 Uhr     SV Spellen - JSG RingenBerg                           o. E.

Sa. 17.09.2016     C-Jugend     15:00 Uhr     JSG RingenBerg - SV Krechting                       0:2

 

Di. 20.09.2016      Bambini     17:00 Uhr     Viktoria Wesel - JSG RingenBerg                    Ausfall

Do. 20.09.2016     F-Jugend     17:30 Uhr     JSG RingenBerg - STV Hünxe                         o. E.

 

Sa. 24.09.2016     E-Jugend     10:00 Uhr     SV Brünen - JSG RingenBerg

Sa. 24.09.2016     Bambini     12:30 Uhr     08/29 Friedrichsfeld - JSG RingenBerg

Sa. 24.09.2016     F-Jugend     13:30 Uhr     JSG RingenBerg - SV Hamminkeln

Sa. 24.09.2016     C-Jugend     16:00 Uhr     TuB Bocholt - JSG RingenBerg

So. 25.09.2016     A-Jugend     11:00 Uhr     JSG RingenBerg - SV Brünen II

 

Hochbau Hülsken sponsert Trikotsatz

Ein besonderer Dank gilt Andreas Hülsken, der im Namen seines Hochbau Unternehmens für die 1. Herrenmannschaft einen neuen Trikotssatz gesponsert hat. Bereits beim letzten Heimspiel der vergangenen Saison wurden die Trikots mit dem 4:1 Sieg gegen Viktoria Wesel bestens eingeweiht.

Nun folgte am 28.08. das erste Heimspiel der neuen Saison, welches man gegen den SV Wesel mit 7:1 für sich entscheiden konnte. Als kleines Dankeschön wurde Andreas Hülsken vor Spielbeginn vom Team um Trainer Guido Dickmann ein eigenes Trikot mit der Nummer 12 überreicht. 

HSC sucht noch Schiedsrichter im Jugend- und Seniorenbereich!

Hallo Mädchen, Frauen, Jungs und Männer,

ihr seid fußballbegeistert und sucht eine neue Herausforderung?

 

Unser Verein sucht dringend Schiedsrichter im Nachwuchs- sowie Seniorenbereich.

Wenn Ihr also nicht nur neben dem Platz ein gutes Auge für den Fußball habt, dann meldet euch einfach bei uns!

Wir bieten dir dabei:

- kostenlose Schiedsrichterausbildung

- kostenlose Schiedsrichterausstattung

- gute Trainingsmöglichkeiten

 

Die Anforderungen an dich:

- ihr seid oder werdet Mitglied im Verein

- ihr seid mindestens 15 Jahre

- Einsatzbereitschaft für die regelmäßige Spielleitung

- Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen

HSC Berg Vereinskollektion

In Zusammenarbeit mit Ropa Sport hat der HSC Berg eine eigene Vereinskollektion erstellt. Für Mitglieder und Anhänger des Vereins und weitere Interessierte wurden verschiedene Artikel für Sport und Freizeit ausgewählt, die ab sofort käuflich zu erwerben sind. Durch Abnahme durch den Verein halbiert sich der Preis der einzelnen Artikel sogar.

 

 

Bestellungen nimmt der Vorstand (z.B. per Mail über vorstand@hsc-berg.de) entgegen und steht bei weiteren Rückfragen zur Verfügung. In der beigefügten Datei findet Ihr die Artikel. Eine Beflockung ist auch mit Initialen (Aufpreis 2,95 €) oder mit Namen (Aufpreis 4,95 €) möglich.

 

Außerdem bietet der HSC noch (Auto-)Aufkleber in schwarz oder weiß zu einem Stückpreis von 3,50 Euro an. Diese sind auf Anfrage oder in der Berger "Palaverhütte" käuflich zu erwerben.

HSC Berg Vereinskollektion
Katalog_HSCBerg_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Gruppeneinteilungen 2016/2017

Die Gruppeneinteilungen für die Herrenmannschaften sind nun veröffentlicht worden.

Unsere 1. Herrenmannschaft tritt auch in der neuen Saison wieder in der Kreisliga B Gruppe 2 an und trifft dort auf folgende Gegner: 

TuS Drevenack, BSV Viktoria Wesel 1910 e.V., SV Ringenberg, VfR Mehrhoog, SV Haldern II, 08/29 Friedrichsfeld II, GW Flüren, PSV Wesel-Lackhausen III, SV Spellen II, Weseler SV, STV Hünxe, SV Brünen II (Aufsteiger), DJK Hüthum-Borghees (Aufsteiger), SV Emmerich-Vrasselt II (Aufsteiger), BW Bienen (Absteiger)

 

Auf Grund der geringeren Anzahl gemeldete Mannschaften, wird die Kreisliga C in der neuen Saison nur noch in vier Gruppen eingeteilt. Unsere 2. Herrenmannschaft wurde der Gruppe 3 zugeordnet, in der sie auf folgende Gegner trifft:

TuS Drevenack II, BSV Viktoria Wesel II, STV Hünxe II, PSV Wesel Lackhausen IV, SV Bislich II, Wesel Anadoluspor II (9er), SuS Wesel Nord, GW Lankern III, SV Spellen III, VfR Mehrhoog II, TuS Haffen-Mehr, VFB Rheingold Emmerich II, SV Ringenberg II, FC Olympia Bocholt III, Westfalia Anholt IV, VfL 45 Bocholt II

 

Bei den Damenmannschaften wurden nun die Gruppeneinteilungen der Landes- und Bezirksligen bekannt geben.

Unsere 1. Mannschaft tritt auch in der kommenden Saison in der Landesliga Gruppe 1 an und trifft dort auf folgende Mannschaften:

Viktoria Winnekendonk, Arminia Klosterhardt, SV Rees, Borussia Bocholt II, TSV Kaldenkirchen, DJK Barlo, VfR Warbeyen, Eintracht Duisburg, GW Lankern, SV Budberg II, VfL Repelen, SV Haldern, BW Fühlenbrock

 

Für die Damen Kreisliga A haben dieses Jahr 21 Mannschaften (davon sechs 9er -Mannschaften) gemeldet. Daher wird es nicht, wie im Vorjahr eine Gruppe geben, sondern es wird wieder eine Unterteilung in zwei Gruppen vorgenommen.

Unsere Damen treten in Gruppe 1 an. Zunächst wird nur eine Hinrunde gespielt in der gegen jeden Gegner nur einmal gespielt wird.

Die jeweils 5 bestplatzierten aus den beiden Gruppen spielen dann zur Rückrunde in einer aufstiegsberechtigten Gruppe die zwei Aufsteiger zur Bezirksliga aus.

In Gruupe 1 bekommt es unsere 2. Damenmannschaft zunächst mit folgenden Gegnern zu tun:

VFB Rheingold Emmerich (Absteiger aus BL), GW Lankern II, SV Hamminkeln, Eintracht Emmerich II (9er), SuS Wesel Nord (9er), SV Haldern II (9er), BSV Viktoria Wesel, SV Spellen und SV Brünen II

neue Trikots für die 1. Herrenmannschaft

Die 1. Herrenmannschaft bedankt sich bei Andreas Hülsken für den neuen Trikotsatz. Dieser wurde am vergangenen Wochenende, beim letzten Heimspiel gegen Viktoria Wesel, mit einem 4:1 Sieg bestens eingeweiht!

Trainerteam für 2016/2017 komplettiert

Die letzte offene Trainerposition für die kommende Saison konnte nun auch geklärt werden.

Zur Saison 2016/2017 übernimmt Frank Schaffeld als verantwortlicher Trainer die erste Damenmannschaft des HSC Berg. Er folgt auf Guido Dickmann, der nach elfjähriger Tätigkeit als Trainer der ersten Damenmannschaft im Sommer die erste Herrenmannschaft übernimmt.
Frank Schaffeld kennt die Landesliga der Damen bereits bestens aus seiner Zeit als Trainer der Landesliga Damen von Borussia Bocholt II.

Der HSC freut sich auf eine gute, erfolgreiche Zusammenarbeit ab dem kommenden Sommer und heißt Frank bereits jetzt herzlich Willkommen beim HSC.

Ihm zur Seite werden Mareike Maatz und Tobias Nelskamp als Co - Trainer, sowie  Mike Schröder als Torwarttrainer stehen. Auch David Lensing bleibt der Mannschaft in der neuen Saison als Betreuer erhalten.

Dingdener Vereine unterstützen die Flüchtlingshilfe Dingden

Sammlung von Sportschuhen am 26.03.2016 in Dingden

 

Die Dingdener Sportvereine BW Dingden, GW Lankern und HSC Berg unterstützen die Flüchtlingshilfe Dingden bei der Sammlung von Sportschuhen und –kleidung. So sollen die Bewohner des Containerdorfes die Möglichkeit bekommen, an den diversen Angeboten der Sportvereine teilnehmen zu können. Dabei steht die Integration im Vordergrund, d.h. die Flüchtlinge bilden keine eigenen Gruppen, sondern werden in die bestehenden Gruppen aufgenommen.

 

Bedarf besteht insbesondere an Hallensportschuhen und Fußballschuhen. Es werden alle Größen benötigt, da sowohl Kinder als auch Erwachsene teilnehmen können sollen. Ebenso fehlt es an Sportkleidung.

 

Am 26.03.2016 (Ostersamstag) besteht die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Sportsachen in der Caféteria der Sporthalle Mumbecker Bach in Dingden abzugeben. Die gesammelten Spenden werden dann der Kleiderkammer Dingden zur Verfügung gestellt und von dort bedarfsgerecht verteilt.

Außerhalb dieser Zeit werden Sportschuh- und Sportkleiderspenden zu den bekannten Öffnungs- und Trainingszeiten auch in den jeweiligen Vereinsheimen in Dingden, Lankern und Berg angenommen.

Generalversammlung 2016

Am 12.02.2016 fand die diesjährige Generalversammlung statt und wurde mit kleiner Verspätung gegen 19:50 Uhr mit der Begrüßung durch unseren ersten Vorsitzenden eröffnet. Nachdem den Verstorbenen mit einer Schweigeminute gedacht wurde, standen Berichte zum abgelaufenen Jahr, sowohl allgemeiner Art, als auch aus den jeweiligen Abteilungen, sowie Wahlen auf der Tagesordnung.

Wir danken Marcel Hölker und Andreas Kult für ihre geleistete Vorstandarbeit.

Neu in den Vorstand wurden Nele Hoyer und Kai van der Linde gewählt. Euch beiden, willkommen im Vorstand und auf eine gute Zusammenarbeit.

Trainerfrage der 1. Herren gelöst! Trainerposten der 1. Damen für die kommende Saison noch vakant.

Steffen Herden verlängert sein Engagement beim Fußball-B-Ligisten, das eigentlich nur bis zur Winterpause andauern sollte. Zur neuen Saison übernimmt dann Guido Dickmann, der derzeit noch das Frauen-Team betreut, das Kommando.                                                                                

Nach dem beruflich bedingten Rücktritt von Johnny Marissink zu Beginn der laufenden Spielzeit war er einmal mehr als Feuerwehrmann eingesprungen. In der anstehenden Winterpause wollte Steffen Herden dann eigentlich aufhören. Doch nun hat sich der Fußball-Trainer bereit erklärt, den B-Ligisten HSC Berg für den kompletten Rest der Saison zu trainieren. Im kommenden Sommer übernimmt dann Guido Dickmann, derzeit im elften Jahr Trainer der Frauen-Mannschaft des HSC Berg, das Ruder bei den Herren.

"Die junge Mannschaft und ich kommen vom Ansatz und der Art her sicherlich aus verschiedenen Richtungen, aber wir nähern uns immer mehr an", sagt Herden. Fußball stünde bei dem einen oder anderen Spieler zwar nicht ganz oben auf der Prioritätenliste der Hobbys. "Aber über die Trainingsbeteiligung und die Disziplin kann ich mich insgesamt nicht beschweren. Ich würde es nicht weitermachen, wenn es mir keinen Spaß machen würde."

Trotzdem hätte Steffen Herden wohl als Trainer beim derzeitigen Tabellensechsten aufgehört, wäre es für den Verein nicht so schwierig gewesen, einen Coach nur für die anstehende Rückrunde zu finden. "Berg ist nicht die Fußball-Metropole am Niederrhein. Und wer übernimmt im Winter eine Mannschaft, wenn er weiß, dass er im Sommer wieder abgelöst wird. So ist es besser. So bekommt die Mannschaft ihren Wunschtrainer und der Verein muss nicht noch lange nach einem Übergangstrainer suchen", meint Steffen Herden.

Carsten Terhorst bestätigt diese Sichtweise: "Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Steffen Herden und wollen auch Guido Dickmann unbedingt weiter im Verein halten", sagt der HSC-Vorsitzende. "Von daher sind wir alle mit dieser Lösung sehr glücklich."

Guido Dickmann stand in dieser Saison bereits einmal bei den HSC-Herren an der Linie. Und zwar bei der 1:3-Auftaktniederlage beim FC Heelden. "Die Jungs schienen trotzdem ganz zufrieden mit mir gewesen zu sein und mir hat es auch Spaß gemacht", erinnert sich Dickmann. Mit 18 Jahren hatte er beim HSC Berg seine Trainerkarriere gestartet. Den damaligen F-Jugend-Jahrgang betreute er anschließend bis ins C-Jugend-Alter. Nach einem Jahr Pause übernahm er schließlich die Berger Damen-Mannschaft in der Landesliga und führte diese für eine Saison sogar in die Niederrheinliga. "Es wird mir nach dieser Saison und dann elf Jahren auch sicherlich nicht leicht fallen, diesen Posten niederzulegen. Aber es wird einmal Zeit für einen Wechsel", sagt der 37-Jährige.

Wer ab dem kommenden Sommer die Fußballerinnen des HSC betreuen wird, ist noch nicht geklärt. "Die ersten Gespräche laufen und wir hoffen, bis zur Winterpause einen neuen Trainer gefunden zu haben", sagt Carsten Terhorst.

Quelle: RP

Enk bleibt 2. Vorsitzender / Thiesing kommt für Ruff

Carsten Terhorst hatte die Initiative ergriffen. "Wir wollten so früh wie möglich Planungssicherheit für das kommende Jahr haben", sagte der Vorsitzende des HSC Dingden-Berg am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Clubs, an der 52 Mitglieder teilnahmen. 

In der Winterpause hatten die Verantwortlichen mit den Trainern der Fußball-Senioren gesprochen, die nun fast allesamt ihre Zusage für ein weiteres Jahr gegeben haben. "Wir wollten in dieser Besetzung weiter zusammenarbeiten", sagte Terhorst. Das erste Team wird demnach weiter von Johnny Marissink betreut. Allerdings nicht mehr mit Dennis Ruff zusammen. Er wird in der kommenden Saison nicht mehr als Trainer beim C-Ligisten HSC Dingden-Berg arbeiten und wird sich auf seine Aufgabe als Stützpunkttrainer im Kreis Rees-Bocholt konzentrieren. Neuer Assistent von Coach Johnny Marissink wird ab dem Sommer Bernd Thiesing. 

 

Wirtschaftlich befindet sich der HSC Berg in einer soliden Lage. Sportlich gab's hingegen in der vergangenen Saison einen Wermutstropfen. Die erste Herren-Mannschaft verpasste den Aufstieg in die Kreisliga B knapp. "Hoffentlich klappt's diese Spielzeit", sagte Terhorst. Die Aussichten sind gut. Das Team steht derzeit an der Tabellenspitze. Für 2015 plant der Verein Arbeiten an seiner Platzanlage. Er will den Schiedsrichter- und Verkaufsraum sanieren.

 

Bei den Vorstandswahlen gab's keine Überraschungen. Der stellvertretende Vorsitzende Erik Enk bekam erneut das Vertrauen. Thomas Ritte, Marc Keiten-Schmitz, Maik Heßling und Kristine Mümken wurden zu Beisitzern ernannt. Clemens Hufe, Heinrich Lütfrenk, Peter Daniels, Ludger van der Linde, Frank Stenck, Elisabeth Haan, Kornelia van der Linde, Nadine Krämer und Klaus van der Linde wurden für ihre 25-jährige Vereinstreue geehrt.

Clemens Hufe geehrt

Urkunde für Clemens Hufe
Urkunde für Clemens Hufe

Am 15.11. fand um 19:30 Uhr der Sportlerball des Stadtsportverbandes Hamminkeln statt. Im Mittelpunkt standen dort die Ehrungen für verdiente Sportler und Funktionäre aus den Vereinen.

 


In diesem Jahr wurde vom HSC Berg der langjährige Spieler Clemens Hufe für seine ehrenamtlichen Dienste geehrt. Er ist nunmehr seit 25 Jahren im Verein.

 

 

Im im Sommer wurde der Rekordspieler der Altherrrenmannschaft 70 Jahre alt, ist zwar derzeit kein aktiver Spieler mehr, trainiert allerdings noch regelmäßig in den Altherren mit. Zwischen 2011 und 2014 fungierte er als Trainer in A- und B-Jugend. 

Zumrobic Kurs soll mit Cardiofitness erweitert werden

Aufgrund vieler Nachfragen und dem stetigen Zuwachs an Teilnehmerzahlen wird der bislang einmal wöchentlich stattfindende Zumrobic-Kurs demnächst voraussichtlich zweimal in der Woche stattfinden.


Bislang findet der Kurs immer montags um 19:00 Uhr im Vereinsheim an der van-der-Wall-Straße statt. Geplant ist nun auch mittwochs um 19:30 Uhr ein weiterer Kurs.

Neben Zumrobic soll nun auch Cardiofitness angeboten werden.


Unter Cardio Training versteht man ausdauernde Bewegungseinheiten ab ca. 12 min. bei denen die großen Muskelgruppen durch Ausdauertraining in Bewegung gehalten werden. Das trainiert vor allem die Atmung und das Herz-Kreislaufsystem.


Das angebotene Zumrobik Training ist eine Mischung aus Zumba und Aerobic. Zumba ist der eingetragene Markenname für ein Fitness-Konzept, welches Aerobic mit lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen kombiniert. Aerobic ist ein dynamisches Fitnesstraining in der Gruppe mit rhythmischen Bewegungen zu motivierender Musik. Die Grundelemente sind hauptsächlich Ausdauer und Koordination.


Bei Interesse und Nachfragen steht Christel Schröder (Tel. 02852/1407) zur Verfügung.

Jugend mit neuen Trikots

SG Berg-Ringenberg mit neuen Trikots
SG Berg-Ringenberg mit neuen Trikots


Am Mittwoch, dem 18.09.2013 war es offiziell. Die Berger und Ringenberger Jugendspieler bekamen von der Verbandssparkasse Wesel ihre neuen Trikots gesponsort. Mit den neuen Trikots wurd der gesamten Jugendbereich (Bambini bis A-Jugend) eingedeckt. Da der gesamte Jugendbereich des HSC mit dem SV Ringenberg kooperiert, haben die Trikots die Aufschrift "SG RingenBerg". Farblich wurden die Trikots den jeweiligen Vereinsfarben (Berg - blau und Ringenberg - schwarz) abgestimmt.

Bambini-Spieler gesucht

 

   

Unsere Bambini-Abteilung ist auf der Suche nach neuen Spieler/innen. Einfach vorbeischauen, Ihr seid herzlich Wilkommen! Bei Rückfragen sind Christel Schröder und Kerstin Nelskamp erste Ansprechpartner. Wir freuen uns auf euch (mehr Info's: Bild recht anklicken)!!!

Klicken Blogspot Besucherzähler Besucherzähler Für Homepage
... lade Modul ...
Der Kreativhof Lehmberg und der HSC Berg kooperieren während der Kreiskulturtage 2015 miteinander. Das gemeinsame Projekt “Vom Fuß- zum Handspiel” ist eines von sieben ausgewählten Projekten im Kreis Wesel.
Der Kreativhof Lehmberg und der HSC Berg kooperieren während der Kreiskulturtage 2015 miteinander. Das gemeinsame Projekt “Vom Fuß- zum Handspiel” ist eines von sieben ausgewählten Projekten im Kreis Wesel.